Asfaltart wird 18: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Asfaltart

Am heutigen Freitag, dem 07. Juni, wurde das Straßenkunstfestival Alfaltart organisiert vom Kunstverein Kallmünz in Zusammenarbeit mit Mairania 857 und Animativa eröffnet. Achtzehn Jahre voller Leidenschaft, Kunst, Lachen und Poesie in einem außergewöhnlichen kulturellen Mix, der die Ecken und Plätze Merans belebt. 

An der Eröffnungsparade nahmen neben der Vizebürgermeisterin Katharina Zeller und Gemeindereferentin Emanuela Albieri auch Gemeindereferent Marco Perbellini, die Abteilungsdirektorin Sabine Raffeiner und Paula Mair von der Sparkassenstiftung teil.

„Ich freue mich, mit euch allen die Volljährigkeit dieses Festivals feiern zu können, dessen Erfolg sich Jahr für Jahr festigt“ begann Vizebürgermeisterin Katharina Zeller. „Asfaltart ist nicht nur ein internationales und multikulturelles Festival, sondern auch ein Beispiel die gute Zusammenarbeit zwischen Verbänden, Lokalbetreibern und Hoteliers im Sinne der Nachhaltigkeit.

Stadträtin Albieri fügt hinzu: „Ich möchte mich nicht nur bei den Organisatoren Meinhard Khuen und Joachim Ellmenreich bedanken, sondern vor allem bei den 170 begeisterten Freiwilligen, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre. Ich wünsche allen gemeinsame Momente der Unbeschwertheit und Freude“.

„Asfaltart wurde aus Leidenschaft und dem Wunsch geboren, etwas Unbeschwertheit, Farbe und Verrücktheit in das historisch multikulturelle Meran zu bringen“ - kommentiert der Vorsitzende des Künstvereins Kallmünz, Meinhard Khuen - mit der Zeit ist das Festival gewachsen und mit ihm die Zahl der Menschen, die sich von seiner Magie haben verzaubern lassen und beschlossen haben, ihre Zeit dem Gelingen der internationalen Veranstaltung zu widmen, die jedes Jahr großartige Profis aus aller Welt in die Stadt bringt. Ich danke nochmals den tausend Freiwilligen und allen Sponsoren“

Drei Tage lang werden uns mehr als 200 Shows, darunter Konzerte, Zirkusvorstellungen, Walking Acts und Clown-Auftritte in den Bann der Straßenkunst ziehen. 35 Künstlergruppen aus allen Ecken der Welt werden unsere geliebte Stadt im Namen der Fantasie auf den Kopf stellen. Sie werden allen den Atem rauben und alle mit ihrer Akrobatik, ihren Tänzen und Zirkuskünsten zum Staunen bringen.

Unter den diesjährigen Neuheiten, die unter dem Motto "less is more - more is bio!" stehen, hat das Team beschlossen, ein kleineres Menü zugunsten einer noch höheren Qualität anzubieten. Alle Produkte, die für die Gerichte verwendet werden, sowie einige Getränke, stammen aus biologischer Landwirtschaft und kommen aus Südtirol.

 

Für weitere Informationen https://asfaltart.it/

07.06.2024

DEU